Sanierung eines Gerinne in Burbach

  • Sanierung eines defekten Gerinne mit dem Gerinneliner Epoxidharz

Gerinneliner im Einsatz im Siegerland

Das Projekt wurde von zwei Anwendungstechnikern der resinnovation GmbH durchgeführt.

Baustelle in der Gemeinde Burbach, das Problem: ein undichtes Gerinne, vor allem im Anbindungsbereich. Die Lösung: der Gerinneliner.

Beim Einsteigen in den Schacht offenbaren sich weitere Schwachstellen: Kaum hat der Anwendungstechniker seinen Fuß auf die Klinkersteine der Berme gesetzt, bricht die gesamte Ecke zwischen den beiden Zuläufen heraus. Für Meik Pistor, von den Gemeindewerken Burbach, keine große Überraschung: „Der gemauerte Schacht ist Baujahr ´72. Der Kontakt mit den Inhaltsstoffen des Abwassers, insbesondere die Schwefelwasserstoff-Korrosion, hat die Mörtelfugen mürbe gemacht. Das Gerinne an sich ist durch den Beton darunter zwar immer noch tragfähig, aber die Klinkerfugen halten der Belastung nicht mehr stand.“

Die Gelegenheit zu zeigen, was der Gerinneliner kann!

Nachdem alle losen Teile entfernt wurden, wird der Schacht gesäubert. Zuerst wird per Hochdruckspülung mit Wasser gereinigt, dann mit resiClean SURFACE entfettet.

Die Vorarbeiten im Gerinne sind beendet: Jetzt kann es richtig losgehen.

Wie beim Bau eines PARTLINERTM kommt auch beim Gerinneliner das PARTLINERTM-System zum Einsatz. Der Anwender muss nur die relevanten Daten in die App PARTLINERTM Control eingeben, und dann geht es fast wie von selbst. Automatisch wird die benötigte Menge von Harz und Härter errechnet und von der Dosiertechnik gemischt. Die Glasfasermatte wird dann mithilfe des Vakuum-Imprägnierers getränkt – luftfrei, exakt kalibriert und ohne Kontakt zwischen Anwender und Material.

Nun hat der Gerinneliner-Packer seinen Auftritt: Die mit Harz getränkte Matte wird um den speziellen Sanierungspacker gelegt, bevor dieser in den Schacht hinabgelassen wird. An Ort und Stelle verbracht, wird dieser nun befüllt, und der Gerinneliner härtet durch den gewärmten Packer in kurzer Zeit aus. Parallel zur Aushärtung wird in Burbach die herausgebrochene Ecke reprofiliert, so läuft auch das Abwasser vom seitlichen Zulauf in den Gerinneliner. Anschließend wird der Gerinneliner aufgeschnitten, der Packer herausgeholt und das so neu aufgebaute Gerinne für die Harz8-Anbindung vorbereitet.

Die Anbindung mit Harz8 bringt den Abschluss des Verfahrens. Der PARTLINERTM baut das Gerinne auf, Harz8 bindet es unmittelbar danach an den Schacht an, die perfekte Kombination für jedes Gerinne! Da sich das pastöse Epoxidharz an alle Geometrien anpasst, lässt sich auch der gemauerte Schacht ohne Probleme anbinden. Nach wenigen Stunden ist der Schachtboden wieder dicht.

© Copyright 2020 - resinnovation GmbH

Soziale Netzwerke

Impressum | Datenschutz