Sanierung eines Ölabscheiders

  • Sanierung eines Ölabscheider mit dem Kunstharz resiShield

Sanierung eines Ölabscheiders

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Rohr-Frei Kanal Schmitt GmbH durchgeführt.

Abscheidersanierungen sind ein Problem, das sich einfach und schnell mit resiShield beheben lässt. Dank der hohen chemischen Beständigkeit, vor allem in Verbindung mit der Härter RE80, bietet es die ideale Schutzschicht vor den teils aggressiven Substanzen im Abscheider. So auch bei der Sanierung eines Ölabscheiders in Darmstadt: Die Beschichtung ist beschädigt und muss erneuert werden. Vorher wird mit FlexyPox eine Fuge am Schachtdeckel verfüllt und der Zu- und Ablauf abgedichtet. Doch zunächst wird die alte Beschichtung entfernt und das Bauwerk gründlich gereinigt.

Die Fuge am Schachtdeckel und die Anbindungen der Rohre werden mit dem dauerflexiblen Epoxidharz FlexyPox abgedichtet. Über den Zwangsmischer der Pastenmischanlage werden Harz und Härter homogen und luftfrei vermischt. Ein weiterer Vorteil: Der Anwender hat beim Mischen keinen Kontakt zum Material. Nach dem Aushärten folgt das Beschichten mit resiShield.

Harz und Härter (in diesem Fall RE80) können, bei Verwendung eines kompletten Gebindes, ohne Abwiegen im Harz-Blecheimer gemischt werden. Nach vier Minuten Mischzeit geht’s ans Werk.

Da der Ölabscheider kaum Platz für den Anwender bietet und ein Beschichten von innen kompliziert wäre, wurde die Sprühdrüse der 1K-Beschichtungsanlage kurzer Hand modifiziert. Der Anwender der Firma Rohr-Frei Kanal Schmitt GmbH setzt, mit Hilfe zweier  GK-Kupplungen, ein Rohr zwischen die Spritzdüse und den Schlauch, der das Material fördert. Das Kunstharz kann problemlos vom Trichter der Maschine, über den Schlauch und das eingebaute Rohr, bis hin zur Düse gefördert werden. So lässt sich das Harz einfach und gleichmäßig versprühen.

Schon ist der Abscheider fertig. Der dauerhafte Oberflächenschutz ist nun resistent gegen chemische Angriffe.

© Copyright 2020 - resinnovation GmbH

Soziale Netzwerke

Impressum | Datenschutz